Drykorn verstärkt Nachhaltigkeits-Maßnahmen durch neue Versandtaschen

Brüsewitz, 31.07.2019: Unser Kunde Drykorn nutzt für das E-Commerce-Geschäft ab sofort neue Versandtaschen. Sie bestehen aus ungebleichtem und nicht beschichtetem Kraftpapier, das zu 100% recyclingfähig ist. Das eingesetzte Material ist FSC-Mix zertifiziert. Das bedeutet, dass zur Herstellung verwendete Holz wird aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern entnommen oder besteht anteilig aus Recyclingmaterial.

Die Versandtaschen sind mehrfach verwendbar und können sowohl für den Transport an den Kunden sowie für eine evtl. Rücksendung verwendet werden. Da sie keine Beschichtung haben, können sie problemlos über die blaue Tonne recycelt werden und sparen für den Verbraucher auch noch wertvollen Platz in der Tonne ein.

Mit der Umstellung von Kartonagen auf Versandtaschen spart Drykorn merklich Verpackungsmaterial ein. Die Versandtaschen wiegen im direkten Vergleich zu den alten Kartonagen 85% weniger! Aufgrund des Frischfaserpapier-Anteils bedeutet das nicht nur eine Schonung von Ressourcen (Wasser, Energie, etc.), es senkt auch das Gewicht des Transportvolumens sowie den CO2 Ausstoß des E-Commerce-Geschäftes.

Aus Sicht des Fulfillment-Partners konnten wir nun die Erfahrung machen, dass sich die neue Verpackung sehr gut verarbeiten lässt. Zudem ist auch eine platzsparende Zwischenlagerung in unserem Lager möglich.

Wir möchten Drykorn zu diesem Konzept beglückwünschen. Das Kitzinger Unternehmen hat mal wieder bewiesen, dass Nachhaltigkeit auch Prozessverbesserung erzeugen kann.