Detlef Paap

Detlef hat gemeinsam mit Ingo die fuljoyment AG gegründet. Als Vorstandmitglied betreut er verschiedene Accounts. Zudem ist er Ansprechpartner für die Mitarbeiter, Behörden und Partner-Unternehmen. Fachlich koordiniert er den Customer Service, das Marketing und den Bereich Business Development.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?

Wenn es der Tag erlaubt, versuche ich bereits morgens zu Laufen. Anschließend fahre ich ins Unternehmen. Dort angekommen, gehe ich durch den Betrieb und begrüße jeden Mitarbeiter. Während des Tages sind meine Hauptarbeitsgeräte der Rechner und das Telefon. Bei Abstimmungen mit Mitarbeitern versuche ich die E-Mail zu vermeiden und bevorzuge das Gespräch.

Beschreibe Deinen ersten Tag bei fuljoyment:

Da ich neben meinem Vorstandsmandat auch 50%iger Inhaber und Gründer von fuljoyment bin, war der erste Tag bei mir fließend. Aus der Initialphase kann ich mich noch an den ersten Versandtag erinnern. Es war im Dezember und es hat sehr stark geschneit. Wir waren total glücklich über den reibungslosen Start in das Fulfillment-Geschäft.

Beschreibe ein Ereignis, dass Dir besonders in Erinnerung geblieben ist:

Die prägendste Erinnerung ist vielmehr die Entstehungsphase und nicht so sehr ein bestimmtes Ereignis. In diesem Zusammenhang fallen mir unsere ersten zwei Mitarbeiter ein: Jana und Marco. Es hat mich damals total überwältigt, mit welchem Verantwortungsbewusstsein, Eifer und Grad an Selbstorganisation diese Zwei Ihre Aufgaben bewältigt haben. Ich bin überzeugt, dass dadurch unsere Unternehmenskultur und auch mein grundsätzliches Führungsverhalten maßgeblich geprägt wurden.

Was gefällt Dir an der Arbeit bei fuljoyment?

Ich freue mich jeden Tag über meine Kollegen, die selbständig und motiviert Ihrer Arbeit nachgehen. Sie sind die Basis, dass wir dem Endkunden ein hohes Service-Niveau liefern. Überdies möchte ich noch unseren Mandanten ein großes Lob aussprechen. Wir befinden uns in einem Umfeld, das die Zusammenarbeit genauso partnerschaftlich sieht, wie wir auch. Ebenso bin ich glücklich darüber, dass wir tolle E-Commerce-Projekte betreuen, die durch ein gutes Online-Marketing erfolgreich am Markt agieren können. Natürlich hat das auch Auswirkung auf unsere Marktposition.